Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Gutes Klima Dingelsdorf


Liebe Interessierte und Engagierte,

alles ist anders dieser Tage. In einer Welt in der man sich sicher zu sein glaubte, scheint es plötzlich mehr als genug Unsicherheit zu geben. Konkrete Sorgen über die eigene Gesundheit, die der Verwandten, Freunde, Dorfbewohner. Und auch wenn kaum einer derzeit das Klima im Kopf hat, es gibt Analogien in Sachen Dringlichkeit: Auch hier müssten wir massive Maßnahmen ergreifen, das eigene Konsumverhalten überdenken, weniger mobil sein, Einschränkungen in Kauf nehmen, kurz: der Rücksicht auf Mensch und Natur den Vorzug geben.

Derzeit wird unsere Freiheit von Tag zu Tag mehr eingeschränkt. Aber abgesehen von allem was noch kommen mag - gerade in diesem Augenblick empfindet der eine oder andere vielleicht Entlastung: man muss nicht mehr raus. Man ist zuhause mit sich und seiner Familie. Verpflichtungen verlieren ihren Raum, Konzentration auf das Wichtigste.

Es ist nicht zu erwarten, dass dieses Gefühl auf Dauer erhalten bleibt, dazu ist der weitere Verlauf zu ungewiss. Aber es bleibt zu wünschen, dass mancher sich an das Gefühl erinnern möge, wenn das ganze vorbei ist, um sich mit neuen Prioritäten in eine offenere Welt zu begeben.

Bleibt gesund,
euer Orga-Team



Inhalt
  1. Unsere Termine
  2. Nachbarschaftshilfe
  3. Earth Hour 2020
  4. Heizen/Energie
  5. Mobilität
  6. Konsum
  7. Biodiversität
  8. Nicht rasten - Nistkästen basteln!
  9. Dingelsdorf/Oberdorf räumt auf
  10. Klimatipps
  11. Lesetipps

Unsere Termine
 Alles auf einen Blick



Bis auf weiteres planen wir keine konkreten Termine.

Nachbarschaftshilfe

Wir können leider nicht davon ausgehen, dass wir in Dingelsdorf vom Virus verschont bleiben. Insofern möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass sich über DingelsdorfLeben eine Nachbarschaftshilfe  formiert, erreichbar über Telefon 07533/997201 bzw. E-Mail nachbarschaft@dingelsdorfleben.de .
Dingelsdorfer*innen, die Interesse haben, andere bei Einkäufen oder dergleichen zu unterstützen, dürfen sich gerne an klima.ddf@web.de oder direkt an DingelsdorfLeben wenden.

Earth Hour 2020
Das geht sogar bei Ausgangssprerre:
28. März von 20:30 bis 21:30 Uhr

Seit Jahren wird für den letzten Samstag im März vom WWF dazu aufgerufen, für eine Stunde das Licht zu löschen und sich damit den kritischen Zustand der Erde ins Gedächtnis zu rufen. Wer Details wissen will schaut hier.

Heizen/Energie
Ansprechpartner: Horst Scheu

Auf Initiative der Arbeitsgruppe Heizen/Energie hat der Dingelsdorfer Ortschaftsrat einstimmig beschlossen, sich als Pilot-Ortsteil an der Solaroffensive, die von der Stadt Konstanz, den Stadtwerken sowie der Energieagentur des Kreises angeführt wird, zu beteiligen.
Nur 7% der Dingelsdorfer Dachflächen sind aktuell mit Photovoltaik (PV) belegt. Das ist nur ein Bruchteil dessen, was möglich ist. Dabei könnten zukünftig etwa 30% des Konstanzer Strombedarfs durch Dachflächen-PV-Anlagen gedeckt werden. Dieses Potenzial auszunutzen ist das Ziel der Solaroffensive. Um Hausbesitzern den Weg zur eigenen PV-Anlage so einfach wie möglich zu machen, wird von der kostenfreien Beratung bis zur selbstverständlich ebenfalls kostenfreien Angebotserstellung und ggf. sogar der Installation alles aus einer Hand angeboten.
Sofern es die Pandemie-Lage zulässt, wird im Mai zu einem öffentlichen Termin eingeladen, bei dem die Solaroffensive im Detail erläutert wird.
Wer bereits jetzt schon Interesse hat, ist eingeladen ein Interessentenformular auszufüllen.

Mobilität
Ansprechpartner: Ingo Walker

Wir versuchen weiterhin das Thema Mobilitätspunkt Dorfplatz voranzutreiben. Leider hat Corona auch hier ihre Spuren hinterlassen. In Sachen Ladesäule auf dem Dorfplatz musste der ensprechende Ortstermin mit den Stadtwerken abgesagt werden.

Konsum
Ansprechpartner: Sibylle Mühleisen

Unter dem Motto 'Reparieren und Tauschen statt Wegwerfen' hat die Arbeitsgruppe Konsum ursprünglich zwei Veranstaltungen für das Frühjahr geplant.
Der Kleidertauschmarkt am 28. März von 14-16 Uhr wird verschoben. Sobald es die Umstände zulassen werden wir über Plakate, Blättle und den Newsletter zu einem neuen Termin einladen.
Der geplante Termin für das Reparatur-Café am 16. Mai zwischen 14 und 18 Uhr wird vorerst nicht beworben. Ob die Veranstaltung wirklich stattfinden kann, wird zu gegebener Zeit entschieden.

Biodiversität
Ansprechpartner: Josef Mayer-Wolf, Dietrich v.Staden

Nach dem erfolgreichen Nisthilfen-Bauevent verzögern sich leider die weiteren Projekte aufgrund der augenblicklichen Situation. Dies ist für unsere Arbeitgruppe besonders ärgerlich, da vieles mit der beginnenden Vegetationsperiode zusammengefallen wäre und sich jetzt auf unbestimmte Zeit verzögert. Aber wir bleiben dran! Folgendes ist in Planung:
  • Informationsspaziergänge (hier: naturnahe Gestaltung eines Schrebergartens)
  • Sensenmähkurs
  • Aufstellen von Biodiversitätskisten vor dem Rathaus als Schauobjekte
  • Vorbereitung öffentlicher Vorträge zur Gartengestaltung unter Biodiversitätsgesichtspunkten

Nicht rasten - Nistkästen basteln!
Aktion der Arbeitsgruppe Biodiversität

Am 7. März wurde bei Holzbau Romer von Jung und Alt an Nistkästen und Insektenhotels gewerkelt. Zwischen 30 und 40 Bastler bohrten und sägten was das Zeug hielt. Dank der perfekten Vorbereitung fehlte es weder an Baumaterial noch an geeignetem Werkzeug. So mancher Garten ist nun um einen Unterschlupf reicher!
Der Dank gilt vor allem der Bio-Arbeitsgruppe aber genauso sehr der Firma Holzbau Romer, die Räume, Strom und Werkzeug bereitstellte.

Dingelsdorf/Oberdorf räumt auf
Dorfputzete

Für den 14. März war geplant, sich dem Aufruf des Präventionsrates sowie dem Arbeitskreis Müll der Stadt Konstanz anzuschließen und im Dorf dem Müll den Kampf anzusagen. Das gemeinsame Müllsammeln wurde jedoch kurzfristig aus bekannten Gründen abgesagt.
Mit zwei Metern Sicherheitsabstand zu anderen Müllsammlern ist aber dennoch jeder jederzeit eingeladen, das Dorf von Unrat zu befreien.

Klimatipps
Diesmal: Googeln ohne Gram

Es gibt einen Grund weiterhin mit Google im Netz zu surfen: Gexsieren oder ecosianen geht einem deutlich schlechter von der Zunge!
Ist euch ein reineres Gewissen allerdings lieber als stilistische Spitzfindigkeiten und legt ihr außerdem Wert auf europäischen Datenschutz dann gibt es geeignete Alternativen:
Gexsi und Ecosia sind zwei Suchmaschinen mit Sitz in Deutschland. Zwar greifen beide auf die Suchmaschinen-Technologie von Microsoft zurück, aber anders als Google oder Bing werden die Einnahmeüberschüsse aus Werbung in soziale bzw. ökologische Projekte investiert.
Werdet Gexorzisten und ecosiant euch durch Netz!
Weiterführende Informationen z.B. hier.

Lesetipps

  • Utopien für Realisten: Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen - Rudger Bregman, ISBN-13: 978-3499633003
  • Selbst denken: Eine Anleitung zum Widerstand - Harald Welzer, ISBN-13: 978-3596195732
  • Klimavorhersagen der nächsten Wochen bis Jahre: Deutscher Wetterdienst


Wenn Sie diese E-Mail (an: sibylle.muehleisen@uni-konstanz.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Verantwortlich: Arbeitskreis Klimaschutz

Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathaus
Rathausplatz 1
D-78465 Konstanz-Dingelsdorf